Cranio-Mandibuläre Dysfunktion

Kursmodul

Weiterbildung zur Förderung der interdisziplinären Zusammenarbeit bei Cranio-Fazialen Syndromen.

Kursinhalte

Unter Cranio-Mandibulärer Dysfunktion (CMD) versteht man Beschwerden im Bereich des Kauapparates und daran beteiligte Knochen, Muskeln und Nerven. Entscheidend für ein professionelles Management von Kopf-, Kiefer- und Gesichtsschmerzen ist es, Ursachen und Folgen zu erkennen und diese umfassend befunden und behandeln zu können. Diese Weiterbildung betont und fördert auch die interdisziplinäre Kooperation  verschiedener Fachdisziplinen im Bereich CMD.

Der Kurs besteht aus 3 Teilen. Jeder Teil umfasst 2 Tage mit 20 Unterrichtseinheiten.

Die Kursteilnehmer sind bereits nach Teil 1 in der Lage, mit CMD Patienten ein eigenständiges Patientenmanagement durchzuführen.

Teil 1:

Temporo-Mandibuläre Arthropathien /  Cranio-Mandibuläre Dysfunktionen

  • Epidemiologie, Ätiologie und Pathomechanik Cranio-Mandibulärer Syndrome
  • Funktionelle Anatomie & Biomechanik des TMG, Neuroanatomie
  • Schmerzphysiologie und klinische Konsequenzen
  • Literaturbewertung, IFOMT konforme Funktionsuntersuchung des Kauorganes und der oberen HWS
  • Palpation & Zusatzbewegungen der oberen HWS, bildgebende Verfahren
  • Zahnärztliche Nomenklatur, Management der primären Gesamtbehandlung

Teil 2:

Cranio-Faziale Dysfunktionen & Symptomatik extra-artikulär

  • Ergänzung/Weiterführung der subjektiven und objektiven Untersuchung extra-artikulärer Bestandteile des Kauorganes (muskulär, neural, faszial)
  • Sicherheitstests der oberen HWS
  • Gesamtbehandlungsplanung mit passiven Techniken, aktivem Training und sonstigen erforderlichen Maßnahmen

Teil 3:

Fortsetzung der Analyse & des Managements Craniofazialer Symptomatik nach Neurophysiologischen Gesichtspunkten

  • Dysbalancen des autonomen Nervensystems (Polyvagale Theorie nach Porges)
  • Emotional motorisches System
  • Herzratenvariabilität & Biofeedbackmethoden
  • Craniosacrale Techniken und Tiefenentspannung
  • Weiterführende Myofasziale Techniken

Kursdauer

je Kursteil 2 Tage  (20 UE), 20 Fortbildungspunkte

Referenten

Teil 1&2

John Langendoen-Sertel, Rolf Kunkel, Jürgen Berkmiller,

Teil 3

Dieter Schrank, Punito Aisenpreis

Voraussetzungen

  • Physiotherapeut, Masseur und med. Bademeister mit Zertifikat in MT
  • Heilpraktiker, Zahnarzt, Logopäde

Die nächsten Termine im Bereich IFCFS